StartseiteAnmeldenLogin
WICHTIGES



Gründung: 07.06.2011
Wiedererröffnung: --.--.--
Aufnahmestopp: Inaktiv
ROLLENSPIEL
Blattfrische
11-14°C; unregelmäßiger Nieselregen
Früh Morgens bis Vormittags

Das Wetter ist für diese Jahreszeit typisch nass. Schnee fällt keiner mehr, auch die Bäche und Seen sind nicht mehr vereist.
Beutetiere wagen sich langsam wieder aus ihren Verstecken, zwischen den einzelnen Clans herrscht derzeit neutrale Stimmung.
POSTINGÜBERSICHT
Ist dran - Kann übersprungen werden


BlitzClan: //
NachtClan: //
KristallClan: //
SturmClan: //
Baumgeviert: //
Hochfesen: //
Neutrales Gebiet: //
Hierarchien
NEW THREADS
Vor der Anfrage
Spamthread
Was ist das hier?
Grafikanfrage
Was ist das hier?
von Spielleitung
von Spielleitung
von Spielleitung
von Spielleitung
von Spielleitung
Di Feb 17, 2015 11:20 am
Di Feb 17, 2015 11:11 am
Di Feb 17, 2015 11:06 am
Di Feb 17, 2015 11:04 am
Di Feb 17, 2015 11:01 am


Teilen | 

Gewitterstern ~ "Du kannst dein Schicksal nicht ändern"
Gewitterklang
avatar

BeitragThema: Gewitterstern ~ "Du kannst dein Schicksal nicht ändern"   So Feb 26, 2012 7:56 pm



Gewitterstern


"Du kannst dein Schicksal nicht ändern. Aber dein Schicksal kann dich ändern."


Allgemeines
Name: »Mein Name ist Gewitterstern«
Geschlecht: »Ich bin eine Katze«
Alter: »Ich bin noch gar nicht so lange auf der Welt. Genau weiß ich es nicht. Ich würde vier Blattwechsel schätzen«
Clan: »Meine treue ist für den BlitzClan bestimmt«
Rang: »Ich bin die Anführerin des BlitzClan

Äußeres
Aussehen:
»Mein kurzes Fell ist fast komplett weiß. Wären da nicht die schwarzen Muster die Blitzen ähnlich sehen. Ich habe insgesamt vier davon. Zwei kleine auf meinen Wangen und zwei größere auf meinen Flanken. Noch nie habe ich eine Katze gesehen, die ein Muster in einem Fell haben. Punkte, Streifen oder ähnliches schon, aber Blitze? Das ist Schicksal. Mehr würde ich dazu nicht sagen. Mein Schweif ist schwarz-weiß gezackt und die Spitze ist schwarz. Meine Augen sind das Einzige an mir, dass ich bewundere. Sie sind groß und gelb. Ich betrachte sie gerne im Fluss. Aber im großen und ganzen finde ich mein Aussehen schrecklich, aber nicht jeder denkt so«
Größe: »Ich bin normal groß. So groß, wie es eben für eine normale Katze gilt.«
Augenfarbe:»Ich habe gelbe Augen, die schon viele Tränen vergossen haben«
Besonderes: »Alle meinen, es seien die pechschwarzen Muster in Blitz-Form, die an meinen Wangen und den Flanken sind, doch ich finde sie nicht besonders. Ich hasse sie!«

Die inneren Werte
Charakter:
»Mein Charakter? Es ist schwer, das selbst einzuschätzen, aber ich würde sagen, dass ich von meinem Charakter her eher ruhig. Dass ich eine Anführerin bin, merkt man nicht wirklich. Ich bin zwar treu, aber ich habe nicht dieses ... hm, wie soll ich sagen? Dieses bestimmerische in meiner Stimme. Ich rede nicht viel, nur wenn es sein muss. Ich rede aber sehr oft mit mir selbst, denke über mein Leben nach. Ich bin aber auch oft traurig, da so viel darin geschehen ist, was nicht hätte geschehen müssen. Aber ich zeige es nicht wirklich, dass mein Leben aus den reinsten Qualen besteht. Das muss auch niemand wissen...«
Vorlieben: »Ich jage gerne im Mondlicht. Besonders gerne am Wasser«
Abneigungen: »Ich hasse es, angelogen zu werden, ich kann es einfach nicht ab. Außerdem hasse ich Katzen, die mächtig sein wollen, ich finde, dass man keine Kraft benötigt, wieso kann der Wald nicht einfach in Frieden leben? Ich hasse kämpfe«

Familie
Eltern:
Schicksalswolke & Frostherz


Schicksalswolke war eine hübsche, weiße Katze mit schönen, dunkelblauen Augen. Ihr Fell war kurz. Sie hatte eine Musterung im Gesicht, die teilweise aus schwarzen Streifen bestand. Ihr Fell war ein weiß-grau Gemisch, und ihr Schweif war schwarz. Sie war eine NachtClan-Katze bevor Frostherz sie hintergangen hat. Sie sagte Gewitterjunges, dass Hagelstern ihr Vater sei, damit sie nie erfahren würde, dass sie das Blut eines Verräters in sich hat.

Frostherz ist ein grau-schwarzer Kater mit langem Fell, er hat eisige, blaue Augen. Sein Schweif ist lang und buschig, genau so wie das Fell in seinem Gesicht und an den Beinen. Er legt kaum wert auf die Fellpflege, was man ihm aber nicht so sehr ansieht. Er gehört dem NachtClan an, will sein Leben aber bald den Streunern widmen. Er hatte Schicksalswolke ewige Liebe geschworen, doch er hatte sie, kurz nachdem er Gewitterstern gezeugt hatte, betrogen und ihr mit dem Tod gedroht, weshalb sie in den BlitzClan ging.


Gefährte:
Eichenherz


Was bereits geschah
Vergangenheit:
»Meine Vergangenheit... nichts, worauf ich stolz bin. Ich muss mich jeden Tag an sie erinnern. Ich habe nichts von ihr vergessen. Aber lasst mich euch daran teilhaben.
Ich bin als einzigstes, lebendes Junges auf die Welt gekommen, meine beiden Geschwister, Sternenjunges und Fleckenjunges starben kurz nach der Geburt. Meine Mutter war Schicksalswolke, eine hübsche, weiße Kätzin mit blauen Augen. Mein Vater war Hagelstern, der Anführer des BlitzClans. Naja. Das dachte ich jedenfalls für eine lange Zeit. Meine Mutter kümmerte sich liebevoll um mich, und meinte immer, dass ich mal eine große Kriegerin werden würde. Mein Vater, Hagelstern, war der Gefährte von meiner Mutter, und mein Vater. Ich war immer so stolz, ihn als Vater zu haben, das hieß wohl, dass ich das Blut eines Anführers in mir hatte, damit habe ich sehr oft angegeben. Nach sechs langen Monden wurde ich dann zu einer Schülerin. Doch genau diese Nacht veränderte mein ganzes Leben. Nach meiner Zeremonie legte sich ein Gewitter auf das Lager des Clans. Es war genau über uns. Der Donner war unerträglich in meinen Ohren. Hagelstern sagte uns allen, wir sollen uns in Sicherheit bringen. Schicksalswolke blieb bei ihm...
Mein Mentorin, Rosenschweif, hat mich in Sicherheit gebracht, und sie hat immer gesagt,dass wir uns keine Sorgen machen sollen, es würde alles gut werden. Ich habe ihr geglaubt und bin schlafen gegangen. Da, wo sie mich hingebracht hat war es eigentlich sicher. Am nächsten Morgen war das Gewitter verschwunden, doch es hatte schwere Schäden hinterlassen, im Lager lag ein halbes Dutzend toter Katzen im Lager, wenn nicht, noch mehr. Und unter ihnen waren Hagelstern und Schicksalswolke. Von diesem Tag an brach mein Leben in zwei.
Ich konnte es einfach nicht begreifen, dass ich meine Mutter für immer verloren habe. Meinen Vater auch. Diese Nacht hat mir alles genommen, was mir wichtig war.
Ich weinte jeden Tag. Immer. Aber ich wusste, dass meine Mutter es nicht gewollt hätte, wenn ich mein Training wegen ihr abgebrochen hätte. Also trainierte ich eifrig weiter, obwohl mir dieses Ereignis nicht aus dem Kopf ging. Rosenschweif gab sich auch besonders viel mühe, sie sah, wie ich mich mit diesem Schicksal herumquälte. Und die Arbeit hatte sich auch gelohnt, mit zwölf Monden wurde ich dann zu einer Kriegerin. Doch ich war erschüttert, über den Namen, den Donnerstern mir gegeben hat. Er lautete Gewitterträne. Donnerstern, früher Donnerblitz, und jetzt der neue Anführer des BlitzClans, meinte, dass es ein passender Name war, nach dem, was geschehen ist. Doch ich hasste diesen Namen. Ich wollte nicht, dass ich mich immer wieder an das Schicksal, dass sich in der Nacht, in der mein Leben zerbrach geschiehte, erinnert werde. Ich habe Donnerstern anfleht, dass er mir einen anderen Namen geben sollte, aber vergeblich. Er meinte ständig, dass der SternenClan ihn mir gegeben hat, und nicht er. Aber es konnte ja sein, dass Schicksalswolke ihn mir gegeben hat, oder Hagelstern. Also akzeptierte den Namen und nahm in an. Dann habe ich Schicksalswolke im Stillen versprochen, dass ich als eine Kriegerin sterben würde, da sie immer gesagt hat, ich werde eine große Kriegerin, und ich habe mir selbst geschworen, dass ich das werde.
Ich wurde eine fleißige, treue Kriegerin. Tat immer das, was man mir aufgetragen hatte und hatte nie Auseinandersetzung mit anderen Katzen. Das Leben wendete sich wieder zum Guten. Doch dann, irgendwann starb Nachtnebel, der Stellvertreter des BlitzClans am Donnerweg, er wurde von einem Monster überfahren. Der Clan trauerte, aber trotz dessen musste ein neuer Stellvertreter gewählt werden. Und aus irgendeinem Grund wählte er mich. Völlig überrascht sagte ich zu, ich würde warscheinlich endlich meinen verdienten Respekt bekommen. Welchen ich nie in meinem Leben bekommen hatte. Doch spätestens am nächsten Tag bemerkte ich, dass dies der schwerste Fehler meines Lebens war. Ich würde die nächste Anführerin sein. Donnerstern war ein alter Kater, er würde bald in den SternenClan gehen und dort mit Schicksalswolke und Hagelstern jagen. Und genau so kam es. Donnersern reiste zum Mondstein, er hätte etwas wichtiges mit den SternenClan-Katzen zu bereden. Als er wiederkam stolperte er halbtot ins Lager. Der Heiler versuchte, ihn zu retten, doch es war vergeblich. Er wurde wahrscheinlich von einem Dachs oder von einem Fuchs angegriffen, das wussten wir nicht so genau. Aber was wir wussten war, dass ich die neue Anführerin werden musste. Ich hätte am liebsten abgelehnt, aber dafür war es zuspät. Und ich wollte eine treue Katze bleiben. Also, was blieb mir anderes übrig? Ich reiste zum Mondstein, habe meinen neun Leben und meinen neuen Namen erhalten. Der SternenClan hat mich als neue Anführerin akzeptiert. Gewitterträne war von heute an nur noch Geschichte, von nun an würde es nur noch Gewitterstern geben. Mein Leben brach in vier.«

(c) Mondlicht / Vanessa Holst


Zuletzt von Gewitterstern am Do März 01, 2012 2:50 pm bearbeitet; insgesamt 7-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
 

Gewitterstern ~ "Du kannst dein Schicksal nicht ändern"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mondlicht :: BlitzClan-